Wo finde ich Baby-Hotels? Urlaub mit Kleinkindern

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Oli sagt:

    Hi,
    das Problem hatten wir auch lange, haben aber mittlerweile unsere Favoriten ausgemacht.
    In Deutschland sind wir zum Beispiel super gerne im Kinderhotel Oberjoch – Hammer! Also nur für Familien mit Kindern. Etwas teurer, aber genial. Wer will kann sich eine Empfehlung von mir holen, die 30 EUR Willkommensbonus bringt. Einfach Mail (Nachname, Vorname & e-Mail sind nötig) an mich und ich schicke eine Empfehlung.
    VG
    Oli

  2. Lukas sagt:

    Ich finde, dass es eine noch viel größere Herausforderung beim Verreisen mit Kindern gibt:
    Die räumliche Trennung wenn das Kurze schon schläft man selber aber ja noch wach ist und bspw. ganz lapidar Fernsehgucken oder etwas trinken möchte.
    Hotels haben ja meist die Unterbringung in ein- und demselben Zimmer vorgesehen, sodass ersteres schon einmal schlecht ist.
    Letzteres wiederum ist schwer zu bewerkstelligen, wenn Bar und Zimmer so weit auseinander liegen, dass bspw. das Babyphone nicht mehr funktioniert oder man schlicht 5 Minuten unterwegs wäre.

    Schlussendlich läuft es dann doch immer auf Camping (im Sommer) oder aber Ferienwohnungen heraus. Eine nette Alternative sind da Ferienparks, in denen man ein eigenes kleines Häuschen hat aber trotzdem eine Halbpension damit man um das eigene Kochen herumkommt.

  1. 20. September 2016

    […] In Teil I unserer Recherche wollten wir wissen, ob kinderfreundliche Hotels auch babyfreundlich sind, was die Reisegesellschaften unter babyfreundlich verstehen und ob diese Babyhotels denn auch für uns reisende Väter & Mütter in den Katalogen auch als solches gekennzeichnet werden. Auf unsere Anfragen hatte unter anderem die Reisegesellschaft ITS, ein Veranstalter von DER Touristik Köln, wie folgt geantwortet: […]

  2. 25. September 2016

    […] In Teil I unserer Recherche wollten wir wissen, ob kinderfreundliche Hotels auch babyfreundlich sind, was die Reisegesellschaften darunter verstehen und ob diese Babyhotels denn auch für uns reisende Väter & Mütter in den Katalogen auch als solches gekennzeichnet werden. Leider mussten wir feststellen, dass es keine einheitliche Standards gibt und jede Reisegesellschaft babyfreundlich anders definiert. Des Weiteren konnten wir feststellen, dass Clubanlagen und kinderfreundliche Hotels am ehesten den Bedürfnissen Eltern mit Babys gerecht werden. Das Fazit unserer Reise: Eltern sollten sich bestenfalls vor der Buchung an die Reisegesellschaften wenden und explizit fragen, welcher Services für sie angeboten werden und nicht nur den Informationen aus dem Katalog vertrauen, da diese, wie unser Test bewies, in den meisten Fällen unvollständig waren. […]

Sag uns deine Meinung und schreibe einen Kommentar!