Vater und Sohn verzaubern England

Kennt Ihr schon Tim und Jack Goodacre? Die beiden sind Vater und Sohn und machen gemeinsam Musik. Diesen Sommer sind sie bei „Britain’s Got Talent“ aufgetreten, der britischen Castingshow, die in Deutschland „Das Supertalent“ heißt. Beide spielten Gitarre und sangen ein eigenkomponiertes Lied. Dabei sorgten sie für Begeisterung und Erstaunen, denn nicht nur ihr Gitarrenspiel ist perfekt aufeinander abgestimmt, auch die Stimmen der beiden sind wunderschön und berühren das Publikum. Zudem sangen Vater und Sohn keinen bekannten Pop-Hit, sondern ein Lied aus ihrem eigenen Repertoire. „The Lucky Ones“ hieß der Titel. Jack erklärte: „Es handelt davon, wie glücklich wir sind, die Dinge zu haben, die wir haben.“

Video: Tim und Jack bei Britain’s Got Talent

Tatsächlich bekamen die beiden nicht nur Standing Ovations. Simon Cowell aus der jury drückte zudem den Goldenen Buzzer und schickte Vater und Sohn direkt ins Finale. Auch wenn die beiden letztendlich nicht gewonnen haben, und ihnen ein Preisgelb von 250.000 Pfund und ein Auftritt vor der Queen entging, konnten sie dennoch die Herzen von Millionen Zuschauern gewinnen.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? 💙 Dann teile ihn bitte!

Sag uns deine Meinung und schreibe einen Kommentar!