„Bitte schickt meinem Sohn die Welt nach Hause“

Facebookseite

Bild: Ambulante Pflege Gert Tripp

Mutter bittet per Facebook um Ansichtskarten

Ein Aufruf bewegt gerade die Netzgemeinde. Annika ist eine 40jährige Mutter aus Dortmund, die täglich ihren 21jährigen Sohn pflegen muss. Marvin sitzt nämlich im Rollstuhl und ist schwerstbehindert. Er hat eine angeborene Hirnschädigung, benötigt 24 Stunden Betreuung. In einem Facebook-Aufruf wendet sich die Mutter mit einer Bitte an die Öffentlichkeit. Da ihr Sohn wie andere Kinder nicht in der Lage ist die Welt zu bereisen und zu erkunden, bittet Sie um Postkarten aus aller Welt für ihn.

Denn je mehr Postkarten ich erhalte, desto mehr freue ich mich, umso schöner wird mein Geburtstag. Euer Marvin.

Der Aufruf der Mutter berührt viele Menschen und ihr Posting wurde mittlerweile über 35.000 mal geteilt. Umso glücklicher sind Annika und Marvin, dass tatsächlich täglich Ansichtskarten aus aller Welt kommen. Das Team der Väter-Seite möchte diesen Aufruf natürlich auch unterstützen und teilen. Falls ihr die Familie ebenfalls mit einer Karte glücklich machen wollt, dann verschickt eure Post an folgende Adresse:

Ambulante Pflege Gerd Tripp
Bahnhofstr.28-30
45701 Herten

Wir berichten für euch nach!

Post a comment

Facebook Comments