Filmtipp: Vater, Sohn und Pu, der Bär

Bild: Twentieth Century Fox

Heute kommt ein Film in die deutschen Kinos, der die Beziehung zwischen Vater und Sohn zum Thema hat: Goodbye Christopher Robin. Es geht um den berühmten Kinderbuchautor A.A Milne (Domhnall Gleeson), den Erfinder von Pu der Bär, und seinen Sohn Christopher Robin (Will Tilston). Der Vater hat zunächst ein recht schlechtes Verhältnis zu seinem Sohn, da sich hauptsächlich das Kindermädchen Olive (Kelly Macdonald) um die Erziehung des Jungen kümmert. Erst als Milne seinen Sohn dabei beobachtet, wie dieser mit seinem Teddy spielt, beginnen sich die beiden anzunähern. Gemeinsam malen sie sich eine Fantasiewelt aus, in der Pu der Bär und seine Freunde – ein kleines Schweinchen, ein Tiger und ein Esel – große Abenteuer erleben. Milne schreibt die Geschichten in einem Kinderbuch nieder, das zum großen Erfolgsschlager wird. Doch der Ruhm hat auch negative Seiten…

„Goodbye Christopher Robin“ TRAILER

FSK ab 6 Jahren freigegeben | 107 Minuten

Sag uns deine Meinung und schreibe einen Kommentar!