Ein Kinder-Tablet unter dem Weihnachtsbaum?

Bild: Alexander Dummer / unsplash.com / CC BY-SA 2.0

Kinder kommen immer mehr mit digitalen Medien und Computern in Berührung. Smartphones, Laptops und Computer sind überall im Alltag von Familien vorhanden. Und ein ganz bestimmtes technisches Gerät steht immer öfter ganz oben auf der Wunschliste vieler Söhne und Töchter: Ein Tablet. Wir stellen uns die Frage: Ist ein solches Geschenk für die Kids sinnvoll? Und wenn ja, welches Modell ist für Kinder passend?

Kinder-Tablets im Vormarsch

Immer mehr Eltern entscheiden sich, ihren Kindern ein Tablet zu kaufen und stehen vor der Frage, welches Modell sich am besten eigenen würde. Diese Frage lässt sich pauschal nicht so einfach beantworten. Es hängt vom Alter der Kinder ab und ist auch eine Frage des Budgets.

Spezielle Kinder-Tablets sorgen dafür, dass jüngere Kinder mit Hilfe von robusten Geräten spielerisch den Umgang mit der Technik lernen. Robuste Gehäuse, große Icons und eine vom Werk aus kindersichere Programmierung sorgen weiter auch dafür, dass die Kinder nicht auf Webseiten landen, die nicht geeignet für sie sind. Ein solches Kinder-Tablet gibt es bereits ab 50 Euro. Nachteil bei günstigen Geräten: Display und Programmleistung sind qualitativ oft nicht befriedigend.

Das gängige Tablet

Ältere Kids und Jugendliche finden Kinder-Tablets mit ihrem besonders robusten Gehäuse und der Gummihülle natürlich nicht mehr ganz so cool. Ein Akku, der längeren Spielspaß garantiert und mehr Funktionen sind nun wichtiger. Passende Apps und Spiele für die älteren Sprösslinge zu finden ist weiter auch kein Problem. In den Stores und im Internet findet man zahlreiche kinderfreundliche Anwendungen.

Tipps für den Umgang

Das Zitat: „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“, findet auch im Umgang mit digitalen Medien und Technik Anwendung. Es gibt mittlerweile viele Auftritte im Internet mit Hilfestellungen zum Umgang mit Kindertablets und anderen technischen Geräten. Eine Initiative des Bundesfamilienministeriums hat beispielsweise mit der Website „Schau hin!“ eine informative Plattform geschaffen, auf denen wir Eltern uns Ratschläge und Tipps einholen können, wie wir den richtigen Umgang mit digitalen Medien finden.

Medienpädagogin Kristin Langer hat in Zusammenarbeit mit idealo des Weiteren viele Tipps und Hinweise zum Umgang mit dem Kinder-Tablet auf einer schönen Info-Grafik zusammengefasst:

tipps_kindertablets

Fazit

Das Tablet ist ein tolles Gerät um Kinder bei ihren ersten Schritten in die Welt der digitalen Medien zu begleiten. Spielerisch am Tablet zu lernen ist im Grunde genommen etwas sehr Positives. Wir Eltern stehen aber besonders in der Pflicht! Wenn wir unseren Nachwuchs begleiten, Geräte gut sichern, Altersangaben beachten, Inhalte prüfen und vor allen Dingen feste Nutzungszeiten vereinbaren, steht dem Spiel- und Lernspaß mit dem Tablet für unsere Kinder nichts im Wege. Dann können Väter und Mütter auch guten Gewissens ein Tablet unter den Weihnachtsbaum legen.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? 💙 Dann teile ihn bitte!

Sag uns deine Meinung und schreibe einen Kommentar!