Testbericht: Das Familienspiel “Pie Face”

Facebookseite

Da der Tipp damals auf unserer Facebookseite so gut ankam, habe ich für Euch das Spiel “Pie Face” mal auf Herz und Nieren getestet. Es ist natürlich nur die halbe Wahrheit, wenn ich sage, dass ich das Spiel nur für Euch teste, denn ich wollte es sowieso unbedingt mal spielen. Und als ich meiner Frau sagte, dass ich das Spiel für die Väterseite teste,  konnte ich sie schnell davon überzeugen, dass wir es uns anschaffen müssen.

Also ab zu Amazon und bestellt, dort findet man dieses Spiel bei diversen Anbietern für 15 bis 25 €.

Produktbeschreibung:

Pie Face ist das erfrischend andere Spiel mit riesigem Spaßfaktor und dem spannenden Überraschungsmoment. Hier liefern sich kleine und große Spieler eine lustige Schwammschlacht der ganz anderen Art. Es gilt, den Kopf mutig durch den Rahmen zu stecken und die Griffe zu drehen, die jeden Moment die Wurfhand mit dem nassen Schwamm auslösen könnten. […] Ein superlustiges Spiel für 2 oder mehr Spieler ab 5 Jahren und alle, die gerne herzhaft lachen.

PIE FACE BEI AMAZON

Drei Tage später war es auch schon da, ich hatte sturmfrei bis zum Abend und konnte so erst einmal selbst experimentieren. Der Aufbau war simpel. Drei Minuten und ein Paar Handgriffe und Zack, es konnte losgehen. Zunächst einmal wollte ich eine Trockenübung machen. Ich steckte also meinen Kopf durch den dafür vorgesehenen Rahmen und drehte an der Pinne. Nix! Also noch einmal. Nix! Langsam stieg bei mir das Adrenalin. Es ist zwar nur eine Plastikhand, aber mit jedem Drehen steigt die Spannung. Beim vierten Mal: PLATSCH! Ein bisschen erschreckt hab ich mich schon, stand ja auch unter Anspannung, aber nun wusste ich, dass ich es auch ruhigen Gewissens mit den Kindern spielen kann, es ist keineswegs schmerzhaft oder gefährlich.

Nun ging es mit den Experimenten los. Als erstes wurde natürlich der Kühlschrank geplündert. Alles was klein genug war, legte ich auf die Schwinghand und versuchte es elegant in meinem Mund landen zu lassen. Ich weiss, das ist nicht der eigentliche Sinn des Spieles, aber auf diese Art machte „Pie Face“ Mega Spass! Ist wahrscheinlich so eine Sache, die nur wir Männer verstehen! 😉

Zahlreiche mehr oder weniger erfolgreiche Versuche später kam ich mit einem inzwischen gut gefüllten Bauch zu dem Ergebnis, dass sich Sprühsahne zum Spielen am besten eignet. Sie hat die perfekte Konsistenz und rutscht auf der Hand nicht weg. Mit Gummibären wiederum macht das Zielschiessen viel mehr Spaß. Zu meiner Überraschung musste ich feststellen, dass sich nach der Benutzung alle Teile mühelos lösen ließen, um sie zu reinigen. Was für ein Glück für meine Frau! Denn ihr übertrug ich am nächsten Morgen diese Aufgabe.

Der erste Spieleabend gemeinsam mit der ganzen Familie war einfach nur klasse. Um zu wissen, wie oft man an der Pinne drehen muss, ist es notwendig den Pfeil auf der Drehscheibe zu drehen. Je höher die Zahl, umso höher natürlich auch die Chance, dass es einen erwischt. Gespielt wird dann reihherum, bis jemand das “Sahne-Make-up” im Gesicht hat. Trotz meiner Experimente im Vorfeld, ist es mir nicht gelungen den Mechanismus hinter dem Spiel zu beeinflussen, so dass es mich auch öfter erwischte.

Fazit: DIE KINDER LIEBEN ES!!! Und bei unserem nächsten Männerabend wird das Ganze gewiss auch als kleines Trinkspiel zum Einsatz kommen, wir Väter sind ja flexibel.

Post a comment

Facebook Comments