Papa, da ist eine Spinne in meinem Zimmer!

In Deutschland gibt es weder giftige noch gefährliche Spinnen. Trotzdem haben rund zehn Prozent der Deutschen panische Angst vor den Achtbeinern. Die Angst vor Spinnen, die sogenannte „Arachnophobie„, gehört übrigens zu den häufigsten der spezifischen Phobien. Und da diese Angst so weit verbreitet ist, kennen die meisten Väter die Situation, dass sie von Frau oder Kind gerufen werden, wenn sich eine Spinne ins Haus verläuft, um diese dann zu beseitigen. Meist begleitet mit hysterischem Geschrei…

Eine besonders schöne Reaktion eines Vaters auf diese Situation, kannst Du in diesem Whatsapp-Dialog lesen:

 

Übrigens: Kinder spüren die Ängste ihrer Eltern und übernehmen sie. Das bedeutet: Wenn wir als Eltern panisch reagieren, wenn wir eine Spinne sehen, dann entwickeln höchstwahrscheinlich auch unsere Jüngsten eine Spinnenphobie.

P.S. Dir hat dieser Artikel gefallen? 💙 Dann teile ihn bitte!

Sag uns deine Meinung und schreibe einen Kommentar!