Beide Kinder überleben Horror-Unfall

Facebookseite

Ein gewaltiger Haufen Schrott. Das ist alles, was von Jenna Casado Rabbermans Auto übrig blieb. Es geschah als die junge Mutter aus Lancaster (USA) ihren Sohn von der Vorschule abholte. Wie aus dem nichts kam plötzlich ein anderes Auto angeschossen und rammte sie. Auf dem ücksitz: ihre Jungs, der eine gerade erst sechs Wochen, der andere knapp zwei Jahre alt. Wie durch ein Wunder geschieht der Familie nichts, Mutter und Söhne bleiben unverletzt.

Der Schock sitzt bei Jenna Casado Rabberman tief. Obwohl sie sonst nicht sehr viele private Postings bei Facebook veröffentlicht, entscheidet sie sich dazu, folgenden Beitrag auf dem sozialen Netzwerk zu veröffentlichen:

„Ich gehöre nicht zu den Menschen, die gerne etwas zu schweren oder persönlichen Momenten auf Facebook veröffentlichen, aber… DAS HIER IST DER GRUND, warum Ihr Eure Kinder JEDESMAL richtig im Auto anschnallen müsst! Selbst wenn sie schreien, weil die Gurte zu fest sitzen. Auch wenn sie sich über den Gurt am Bauch beschweren oder meckern, weil sie rückwärts im Auto sitzen müssen. Gestern haben wir auf dem Rückweg von der Vorschule nach Hause angehalten um Milch zu kaufen. Wir waren nur wenige Minuten von zu Hause entfernt. Ein anderes Auto fuhr in uns rein. Man denkt immer, dass einem so etwas nie passieren wird. Meine Jungs kamen aus dem Unfall ohne einen einzigen Kratzer heraus, aber die Sanitäter sagten mir, es hätte anders kommen können, wenn ich mir nicht die zusätzlichen zwei Minuten Zeit genommen hätte, um sicher zu sein, dass sie richtig angeschnallt sind. Mir geht es gut, meinen Kinder geht es gut, alles andere kann ersetzt werden. Wir danken Gott dafür, dass er uns (dank Honda, Graco & Chicco) beschützt hat.“

Post a comment

Facebook Comments